2011 Feuerwehrübung

Am Donnerstagabend fand in der Langhalde eine grosse Feuerwehrübung statt.
Um 19.30 vernebelte eine Rauchmaschine unser Treppenhaus. Der Feueralarm ging los und die Kinder und Jugendlichen retteten sich betreut von ihren Betreuerinnen und Betreuern auf die Balkone. Auf Geheiss der bereits anwesenden Feuerwehr wurde der Standort in die Schlafzimmer auf der Südseite gewechselt. Von dort konnte man das Eintreffen der Feuerwehrautos aus Abteil, Engelburg und St.Gallen bestens beobachten. Es dauerte einige Zeit, bis alle Feuerwehrautos ihren Platz gefunden hatten und die Löscharbeiten begannen. Jetzt wurde ein Teil der Langhaldenbewohner mit der grossen Hubleiter der Feuerwehr St.Gallen durch die Fenster gerettet. Der andere Teil konnte von Feuerwehrleuten begleitet das Treppenhaus benutzen und alle versammelten sich von Sanitäterinnen betreut beim Personalhaus.
Die Kinder wussten bereits zuvor, dass eine Feuerwehrübung stattfand, behielten das Geheimnis vor den Erwachsenen aber für sich. So wirkte alles sehr realistisch.
Nach Übungsabbruch  gab es eine kleine Stärkung für die Feuerwehrleute und ein Glace für unsere Kinder.
Gottseidank war alles es nur eine Übung!

Rauch im Treppenhaus

Auf den Balkonen

Die ersten Feuerwehrautos kommen

Die Hubleiter

So werden wir gerettet

Betreut von der Sanität

Feuerwehren von Abtwil, Engelburg und St.Gallen

Schlussbesprechung