2011 Schulreise Unterstufe

Am Morgen um acht Uhr liefen wir von der Langhalde los. Frau Engler und die ganze Klasse. River konnte leider nicht mitkommen, weil er auf etwas allergisch reagiert hat. Wir fuhren mit zwei Postautos. Mit dem kleinen Postauto fuhren wir nach St.Pelagiberg und stiegen dort aus. Dort oben trafen wir wieder Herr Lüdtke mit der Uraya. Wir sind dann mit Uraya weiter gelaufen. Bei einem Bauernhof waren Hunde, die gebellt haben als wir durchgerannt sind. Als wir bei der Brätelstelle angekommen sind, brannte schon das Feuer. Ein Hund eines nahe gelegenen Bauernhofes besuchte uns an der Brätelstelle. Beim Hauptwiler Weier wartete Herr Lüdtke mit Livio. Dort genossen wir die Zeit beim Baden und Unospielen. Ein paar Kinder sind bis zum Floss geschwommen. Es war eine coole Schulreise.  
von Cédric 

Zuerst liefen wir in die Spiesegg (Filtrox). Dann fuhren wir mit dem Postauto nach Engelburg. Wir mussten aber wegen mir nur 2x anstatt 3x umsteigen, weil ich zufälligerweise die Chaufeuse gekannt habe. Nachher sind wir gelaufen und gelaufen bis zu der Bratstelle. Dort habe ich meine Turnschuhe verloren. Ich habe sie aber wieder!!! Nachher sind wir in die Badi gelaufen und hatten dort viel Spass im kalten Wasser. Dort haben wir gemerkt, dass ich meine Turnschuhe nicht mehr hatte. Weil Herr Lüdtkes Fuss kaputt war, musste er mit dem Auto fahren. Am Schluss durften fast alle Uraya (ist ein Hund) noch ein „Gudi“ geben.  
von Jan

Die Schulreise war toll. Es war sehr lustig. In HAUPTWIL gingen wir zum SCHWIMMBAD. Zuerst hatte ich ein wenig Angst. Ich ging dann trotzdem ins Wasser. Ich habe es ein bisschen blöd gefunden, dass ich Uraya fast nie halten durfte. Um 16.00 fuhren wir wieder zurück nach Abtwil. Wir waren dann um 17.25 in der LANGHALDE.  
von Dominik